Kultur-Tipps – Kempten historisch erleben

Die Kultur Kemptens entdecken

Besuchen Sie beeindruckende Sehenswürdigkeiten und tauchen Sie ein in Geschichte und Kunst. Angefangen vom Alpin-Museum mit einer Dauerausstellung und wechselnden Sonderausstellungen bis hin zum Archäologische Park Cambodunum mit 2000 Jahre alter Stadtgeschichte. Die Erasmuskapelle mit ihren beleuchteten unterirdischen Mauern, die Kunsthalle Kempten mit Ausstellungen von Preisträgern und vielem mehr sowie dem Kempten-Museum im Zumsteinhaus mit Geschichte von den Römern bis heute.

Entführung in die Erlebniswelt der Alpen.

Alpin-Museum

 

Das Museum widmet sich der alpinen Skigeschichte und den weltweiten Bergexpeditionen. Außerdem beherbergt es die Dauerausstellung „Leuchtendes Mittelalter -  von Heiligen, Handwerkern und Altären“ sowie wechselnde Sonderausstellungen, wie z. B. die alljährliche „Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche“.

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag von 10 bis 16 Uhr

 

Eintritt:
Regulär 4 €, ermäßigt 2 €

 

Website | Facebook

2000 Jahre Stadtgeschichte

Archäologischer Park Cambodunum (APC)

Der Archäologische Park Cambodunum präsentiert die Römerstadt Kempten, sichtbar in Monumenten und Funden aus über 130 Jahren archäologischer Arbeit. Das antike Leben wird greifbar im Tempelbezirk und den Kleinen Thermen, dem Privatbad des römischen Statthalters. Im offenen Parkgelände markieren die Grundmauern von Forum und Basilika das Zentrum der ersten Hauptstadt in der Alpenprovinz Raetien.

 

Seit Herbst 2020 können Besucherinnen und Besucher das antike Kempten ganz interaktiv mit der Cambodunum App und an vielen Erlebnisstationen erleben. Virtuelle Realität und realer Rundweg lassen die Besucherinnen und Besucher in den römischen Alltag eintauchen – mit beeindruckenden Filmsequenzen, digitalen 360 ° Panoramen und 15 Aktiv-Stationen für ein Geschichtserlebnis mit allen Sinnen.

 

Öffnungszeiten:
März bis November, Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

 

Eintritt:
Regulär 4 €, ermäßigt 2 €, das Freigelände ist ganzjährig kostenfrei zugänglich.

 

Website   |   Facebook   |   Instagram

Schauraum

Erasmuskapelle

Die Mauern der unterirdischen Kapelle werden von stimmungsvoller Beleuchtung, faszinierenden Hörbildern und multimedialen Projektionen zum Sprechen gebracht. Lassen Sie sich die wechselvolle Geschichte erzählen: vom Beinhaus zur Kapelle St. Erasmus, von der Kapelle zur Trinkstube, vom Weinkeller zum Schützengraben und von der Ruine zum Schauraum.

 

Öffnungszeiten:
Täglich (außer Mittwoch), jeweils zur vollen Stunde von 11 bis 18 Uhr
(letzter Einlass 17 Uhr)

 

Eintritt:
Regulär 4 €, ermäßigt 2 €

 

Website   |   Facebook

Zeitgenössische Kunst

Kunsthalle Kempten

In der Kunsthalle Kempten begegnet den Besucherinnen und Besuchern das ganze Jahr über zeitgenössische Kunst: Ausstellungen von Preisträgern und Stipendiaten der Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche sowie Kollektivausstellungen des BBK Allgäu/Schwaben-Süd e. V. Seit dem Jahr 2020 wird unter dem Titel „15 HOCH 2“ das Stipendium des Kulturamtes an Studierende bzw. Absolventen von Kunsthochschulen vergeben.

 

Die große Pfeilerhalle mit ihrem lichten, offenen Kreuzgewölbe und der klaren Architektur bietet den richtigen Rahmen für Kunst und Kultur. Nicht nur regionale Künstlerinnen und Künstler haben hier die Gelegenheit, sich und ihre Werke zu präsentieren: neben zeitgenössischer Kunst und Kollektivausstellungen finden Kinderaktionen, Workshops und Sonderschauen in der Kunsthalle das passende Ambiente.

 

Öffnungszeiten:
Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr

 

Eintritt:
Eintritt frei für alle Ausstellungen des Kulturamts der Stadt Kempten (Allgäu).

 

Website   |   Facebook

Kempten-Museum im

Zumsteinhaus

Erlebnisräume von gestern, heute und morgen: 2000 Jahre Stadtgeschichte erzählen – das ist das Kernanliegen des Kempten-Museums im Zumsteinhaus. Das Stadtmuseum in Kempten ist ein aktiver Ort, an dem die Stadtgeschichte – von den Römern bis heute – ausführlich in elf Themenräumen lebendig erzählt wird. Allerdings geht es im Kempten-Museum nicht nur um die Geschichte, sondern auch um die Gegenwart der Stadt. Sie soll von den Kemptenerinnen und Kemptenern selbst erzählt werden. Die kennen sich mit Bürgerbeteiligung aus – erprobt in der Stadtexpedition, verankert im Museums-Leitbild und aktiv gelebt in der Ausstellung.

 

Unter dem Titel „Bewegter Donnerstag“ finden an jedem ersten Donnerstag im Monat im Kempten-Museum Diskussionen, Vorträge und Lesungen zu Themen statt, die die Menschen in Kempten beschäftigen, berühren, betreffen … kurz: bewegen. Der Bewegte Donnerstag wirft Blicke auf die Geschichte Kemptens und seine Erinnerungskultur, rückt das gegenwärtige Miteinander in den Mittelpunkt und schafft einen Raum, um sich über das zukünftige Zusammenleben in der Stadt auszutauschen.

 

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag von 10 bis 18 Uhr

 

Eintritt:
Der Eintritt ist frei!

 

Website   |   Facebook   |   Instagram

Unterhaltung vom feinsten

Der Kemptener Veranstaltungskalender hat für jeden Geschmack das Passende zu bieten – von Wochenmarkt über Theater und Feste bis hin zur Allgäuer Festwoche und Großveranstaltungen in der bigBOX ALLGÄU.

Was ist die Summe aus 9 und 5?